Tresore für Krankenhäuser

In Krankenhäusern ist die Aufbewahrung von Betäu­bungs­mitteln (BTM) in einem Tresor mit Wider­stands­grad I nach EN 1143-1 gemäß Richtlinie 4114 BfArM – Bundesopiumstelle für die Aufbewahrung von Arz­nei­mitteln vorgeschrieben. Eine Nichteinhaltung dieser Richtlinie kann für den Verantwortlichen weit­rei­chen­de Folgen haben. Für die sichere Verwahrung von Betäubungsmitteln empfehlen wir Ihnen Tresore mit zertifiziertenm Einbruchschutz und Feuerschutz sowie Aktenschränke und Schubladenschränke. Neben der sach­ge­mä­ßen Auf­be­wah­rung von Betäubungsmitteln gewährleisten diese Tresore zusätzlich ausreichend Platz für Patientenakten, Rezepte und Praxisgebühren.



Mein Konto | Warenkorb & Kasse: 0 Artikel 0,00 €